Tierbeobachtungshaus

Im Jahr 2005 wurde als eine Spende der MUZ-Mitgliedsverbände Landesbund für Vogelschutz (LBV) und Bund Naturschutz (BN) auf dem Gelände des ÖBZ ein Tierbeobachtungshaus errichtet. Es liegt nur wenige Schritte vom Eingang des Ökologischen Bildungszentrums entfernt, hinter Büschen versteckt, damit die Tiere etwas geschützt sind.
Die Nistkästen und Wohnmöglichkeiten locken nicht nur die heimischen Vögel sondern auch Fledermäuse, Igel und nützliche Insekten, wie Erdhummeln und einzeln brütende Wildbienenarten an.
 
Zwei der Nistkästen sind mit kleinen Kameras ausgestattet - die Bilder werden im Frühjahr zur Brutzeit auf einen Bildschirm im ÖBZ live übertragen. Dann lassen sie die Vögel und ihre Brut während dieser Zeit gut beobachten. Gelegentlich werden Führungen angeboten.