Neue Programme für Schulklassen

Im Schuljahr 2017/2018 gibt ein neues Programm für die Grundschule:
 
Das Plastik-Geheimnis
Wir sind Kinder des „Plastikzeitalters": vom Babyschnuller bis zur Plastikdose für die Brotzeit, von der Quietsch-Ente bis zur Spielkonsole. Plastik ist allgegenwärtig und überall - auch in den Weltmeeren und sogar in unserem Blut ist es inzwischen nachweisbar.
Anhand praktischer Beispiele aus dem Alltag der Kinder lernen sie den Stoff Plastik mit seinen Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten kennen. Sie erfahren, wo das Plastik herkommt und setzen sich auch kritisch mit der Herstellung und den Folgen unseres Plastikkonsums auseinander.
Unter fachkundiger pädagogischer Anleitung erarbeiten sie anschließend gemeinsam spielerisch Handlungsmöglichkeiten zur Vermeidung und zur fachgerechten Entsorgung von Plastik-Müll.
 
Mit der Smartphone-Kamera die Natur entdecken
Das Smartphone dient den Schülerinnen und Schülern als Instrument, um die Natur aus einer anderen Perspektive zu entdecken, genau hinzuschauen, die Eindrücke visuell über Fotos und Videos festzuhalten und gestalterisch aufzuarbeiten. Bilder sprechen eine universelle Sprache und eignen sich daher als Reflexionsfläche für viele verschiedene Fragestellungen. Dabei stehen unterschiedliche Aspekte in der Natur, wie zum Beispiel Farben, verschiedene Perspektiven und Details im Vordergrund und werden gemeinsam betrachtet und diskutiert.
 
Unter fachkundiger pädagogischer Anleitung und mit den von uns zur Verfügung gestellten Smartphones begeben sich die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen auf eine Entdeckungsreise in die Natur rund ums Ökologische Bildungszentrum. Ihre subjektiven Eindrücke halten die mit der Smartphone-Kamera fest, diskutieren miteinander und verarbeiten die Ergebnisse zu einer kleinen Präsentation.

VIDEO: Natur entdecken mit der Smartphone-Kamera im ÖBZ bei Vimeo.

Für diejenigen, die sich intensiver für das Projekt interessieren, haben wir unsere Erfahrungen in einem Praxisleitfaden zusammengetragen. 
Weitere Informationen und Anmeldung beim Münchner Umwelt-Zentrum e.V. im ÖBZ, Tel. 089-939483-71, muz@oebz.de