Münchner Umwelt-Zentrum e.V.

Gemeinsam Zukunft gestalten – das ist eine kurz zusammengefasste Leitidee des Vereins Münchner Umwelt-Zentrum e.V. (MUZ). Der gemeinnützige Verein wurde 1991 gegründet, um in München einen festen Ort für Umweltbildung einzurichten und Bildung für eine nachhaltige Entwicklung durchzuführen. Mit dem ÖBZ, das das MUZ gemeinsam mit der Münchner Volkshochschule betreibt, wurde das erste Ziel erreicht. Bildung für eine nachhaltige Entwicklung auf möglichst vielfältige Art und Weise anzubieten, bleibt die Hauptaufgabe des MUZ auch in der Zukunft.
 
Inzwischen wurde auch das Logo des Münchner Umwelt-Zentrums moderner gestaltet. Es steht dafür, dass Umweltbildung / Bildung für eine nachhaltige Entwicklung auch mitten in der Großstadt seinen Platz hat und neben den Erleben von Natur auch noch andere Bereiche unseres modernen Lebens umfasst
 
 
Mitglieder des MUZ sind zahlreiche Vereine, Initiativen und Einzelpersonen mit dem gemeinsamen Ziel, dass in der Großstadt München ein umweltverträgliches und lebenswertes Miteinander möglich ist. Das MUZ bietet allen Interessierten die Möglichkeit, an dieser Zukunft mitzubauen und eigene Ideen und Visionen einzubringen. So können wir voneinander lernen, Wissen bündeln, Netzwerke aufbauen und Neues in Bewegung setzen.
 
Unser Ziel ist es, Naturverständnis, Umweltbewusstsein und nachhaltige Lebensstile zu fördern. Dazu bieten wir Raum für Informationen, Begegnungen, Austausch, gemeinsames Lernen und Naturerfahrungen. Unser vielfältiges Programm gibt Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Anregungen für ihren Alltag und Impulse für Weiterentwicklungen.
Ein besonderes Anliegen ist uns die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern. Kinder und Jugendliche werden ebenso in die Planung und Gestaltung einbezogen wie Erwachsene. Beispiele hierfür sind der NaturSpielRaum, der Jugendpavillion und die vielfältigen Gärten auf der 6,5 ha großen Grünfläche des ÖBZ. Dabei sucht das Münchner Umwelt-Zentrum auch immer nach innovativen Wegen und anderen Sichtweisen, zum Beispiel durch das Einbeziehen von Kunst.

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern bilden wir Netzwerke, die weit über München herausreichen.