Die Freiflächen um das ÖBZ

Die Fläche des ÖBZs befindet sich im Münchner Osten, an der Grenze der Stadtteile Bogenhausen und Englschalking. Das Gelände, auf dem früher Lehm und Kies abgebaut wurde, wurde in den neunziger Jahren kulturellen und Naherholungszwecken gewidmet.
Die Freiflächen rund um das ÖBZ wurden mit Bürger/innen in Planungswerkstätten geplant, gestaltet und fortwährend weiterentwickelt. Mit unseren Bildungsprogrammen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene wollen wir die Umwelt sowie die Zusammenhänge zwischen wirtschaftlicher, ökologischer, sozialer und kultureller Entwicklung anschaulich und verständlich machen.  Große wie kleine Teilnehmer/innen erhalten Anregungen und Impulse für ihren Alltag, um ihren Lebensstil  nachhaltiger zu gestalten und an einer lebenswerten Zukunft mitzuwirken.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 
Geländeplan 
 
Der Plan wurde gestaltet von naiscreations.com & Kathrin Beissel, überarbeitet von der Agentur robert&horst

 
Einen Überblick über Gestaltungsideen und die verschiedenen Nutzungen des Parks rund um das ÖBZ finden Sie im Freiflächenkonzept des ÖBZ.
 
Eine Bitte an Besucher/innen mit Hunden
Die Außenflächen rund um das ÖBZ sind auf vielfältige Weise in die Bildungsprogramme des ÖBZ eingebunden und werden hierfür intensiv genutzt. Vor allem Kinder und Jugendliche lernen die Natur kennen und erfahren vieles zum Thema Nachhaltigkeit auf spielerische Art und Weise. Es wird gekrabbelt, gespielt, gesucht, erforscht, experimentiert...... Dazu wünschen wir uns eine hundekotfreies Gelände. Bitte achten Sie deshalb darauf, dass die Hunde nicht in die Gärten gehen oder in die Teilnehmer(innen)gruppen hineinrennen. Sammeln Sie die Hinterlassenschaften Ihres Hundes auf dem Gelände auf und werfen Sie diese in die aufgestellten Abfallbehälter.