Der ÖBZ-Geocache ist online!

Auf dem ÖBZ-Gelände ist ab sofort ein Geocache versteckt. Wie man den Cache findet, ist in dem Artikel zu erfahren.

Geocachen ist die moderne Form einer Schnitzeljagd.
Eine Person (der Owner) versteckt eine wasserdichte Dose mit einem Logbuch und Tauschgegenständen und stellt die Koordinaten der Dose (Cache) ins World Wide Web.
Ausgestattet mit diesen Koordinaten und einem GPS-Gerät kann es nun auf Schatzsuche gehen. Im Logbuch kann sich der Finder/ die Finderin verewigen und einen Gegenstand aus der Dose tauschen, sollte also auch etwas hineinlegen.
Anschließend wird der Geocache wieder an der Stelle versteckt, an der er zuvor gefunden wurde. Der Fund wird im Internet auf der zugehörigen Seite vermerkt und gegebenenfalls durch Fotos ergänzt. So können auch andere Personen - insbesondere der/die Verstecker/in oder Owner - die Geschehnisse rund um den Geocache verfolgen. Mit genauen Landkarten ist übrigens auch die Suche ohne GPS-Empfänger möglich.
 
Auch am ÖBZ befindet sich ein versteckter Schatz. Finden kann ihn nur, wer die kniffligen Fragen rund um das ÖBZ beantwortet.
Zum Geocache des ÖBZ geht es hier: http://www.geocaching.com/geocache/GC51DYK_okologisches-bildungszentrum
 
Das MUZ im ÖBZ bietet übrigens auch ein Geocache-Angebot für Schulklassen an:
http://oebz.de/default.asp?Menue=206
 
Weiterführende Links:
http://www.geocaching.com/
größte und erste professionelle Organisation
 
http://www.opencaching.de/
nicht-kommerzielle deutschsprachige Plattform
 
http://www.navicache.com/
englischsprachiges Portal mit einigen angegliederten Foren
 
http://www.opencaching.com/
Portal von Garmin zum Thema Geocaching
 
http://www.stmuv.bayern.de/umwelt/naturschutz/unterwegs/freizeit/geocaching.htm
Rechtliche Hinweise zum Geocaching

Münchner Volkshochschule


Münchner Umweltzentrum e.V.



Umweltbildung.Bayern